Ministerium

Ministerium
Mi|nis|te|ri|um [minɪs'te:ri̯ʊm], das; -s, Ministerien [minɪs'te:ri̯ən]:
oberste Verwaltungsbehörde eines Staates mit bestimmtem Aufgabenbereich:
das Ministerium des Inneren.
Syn.: Amt, Behörde, Organ.

* * *

Mi|nis|te|ri|um 〈n.; -s, -ri|en〉 oberste staatl. Verwaltungsbehörde (Familien\Ministerium, Innen\Ministerium) ● \Ministerium des Innern; \Ministerium für gesamtdeutsche Fragen 〈früher〉 [<frz. ministère <lat. ministerium „Dienst(leistung), Amt“]

* * *

Mi|nis|te|ri|um , das; -s, …ien [frz. ministère < lat. ministerium = Dienst, Amt]:
1. höchste Verwaltungsbehörde eines Landes mit einem bestimmten Aufgabenbereich.
2. Gebäude, in dem sich ein Ministerium (1) befindet.

* * *

Ministerium
 
[lateinisch »Dienst«, »Amt«] das, -s/...ri |en, oberste Regierungs- und Verwaltungsbehörde. Das Gesamtministerium (Staatsministerium, Ministerrat, Staatsregierung; Reichs-, Bundes-, Landesregierung; Kabinett) wird vom Regierungschef geleitet (Premierminister, Staatskanzler, Ministerpräsident, Bundeskanzler). In manchen Staaten ist das Staatsoberhaupt auch Regierungschef (z. B. USA). Die Ressortministerien (Fachministerien) werden von Ministern geleitet; innerhalb der vom Regierungschef festgelegten Richtlinien handelt der Minister selbstständig und in eigener Verantwortung (Bundesministerium, Minister). - Zu den fünf klassischen Ministerien (Auswärtiges, Inneres, Justiz, Finanzen, Krieg) traten im 19. Jahrhundert weitere Ministerien hinzu.
 

* * *

Mi|nis|te|ri|um, das; -s, ...ien [frz. ministère < lat. ministerium = Dienst, Amt]: 1. höchste Verwaltungsbehörde eines Landes mit einem bestimmten Aufgabenbereich: das M. für Wohnungsbau. 2. Gebäude, in dem sich ein ↑Ministerium (1) befindet.

Universal-Lexikon. 2012.

Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ministerium — (zu lat. minister), schweizerisch Departement (zu franz. ‚Abteilung‘) bezeichnet eine oberste Behörde eines Staates. Regelmäßig wird es von einem Minister geleitet, der der Regierung des Staates angehört. Historisch bezeichnete der Begriff zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Ministerium — (Одесса,Украина) Категория отеля: Адрес: Gogolya Street 12, Одесса, 65082, Украина …   Каталог отелей

  • MINISTERIUM — abacus, mensa, in qua pocula reponuhtur. Glossar. Lat. Gr. Abaci Delsicae, Μινιςτέριον, quod ad abacum stent Ministri. Sic autem appellant Credentiam seu mensulam iuxta altare, in qua reponumtur vasa sacra. Interdum pro vasis ipsis. Lamprid. in… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • ministerium — (n.) ordained ministers of a church district, 1881, from L. ministerium (see MINISTRY (Cf. ministry)) …   Etymology dictionary

  • Ministerium — (lat.), 1) Dienst, Bedienung, Verrichtung; 2) das unter einem Minister unmittelbar stehende u. von ihm geleitete Geschäftspersonal, s.u. Minister; 3) sämmtliche Minister eines Staates als Ganzes betrachtet; 4) das Predigtamt; M. sacri officii,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ministerĭum — s. Minister …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ministerium — Ministerĭum (lat.), Amt eines Ministers (s.d.), auch Gesamtheit der Minister (Gesamt M.), die Staatsregierung; auch Predigtamt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ministerium — Ministerium, das Amt eines Ministers, auch das Gesammt M.; das Predigtamt, die Prediger in einem Orte …   Herders Conversations-Lexikon

  • ministerium — index service (assistance) Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • Ministerium — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Abteilung • Amt Bsp.: • Wer ist Ihr Abteilungsleiter? …   Deutsch Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”